Englisch

Aus Sophie@Home
Wechseln zu: Navigation, Suche

Womit anfangen ...[Bearbeiten]

Ihr habt die Englische Sprache die letzten Monate (Jahre?) doch etwas zu sehr vernachlässigt, es tun sich Lücken in allen möglichen Bereichen auf und Ihr wisst nicht so recht, wie und womit Ihr beginnen sollt?

Eine günstige und ausgesprochen handliche Möglichkeit ist ein kleines Büchlein von Klett, mit dem Ihr häufige Fehler angehen könnt. Es lässt sich von vorne nach hinten lesen, aber ebenso gezielt oder doch kreuz und quer: "Die 101 häufigsten Fehler beim Englischlernen"

PS. Klett versendet auch in diesen Tagen noch sehr schnell!

Wortschatz[Bearbeiten]

Vokabeln lassen sich aus dem Schulbuch in Vokabelhefte abschreiben und anschließend pauken. Und nach einiger Zeit wieder vergessen - spätestens, wenn das Vokabelheft voll geschrieben ist, ein neues her muss und das alte in die Schublade wandert.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, eigene Mindmaps anzulegen. Eure eigenen Mindmaps könnt Ihr über die Jahre hinweg ergänzen, verfeinern, überarbeiten - je nachdem, was Euch an "Wortschätzen" über den Weg läuft oder was Ihr in unterschiedlichen Situationen an Wortschatz braucht, um Euch verständlich zu machen. Genauso lassen sich Wörter oder Phrasen aussortieren, wenn Ihr bemerkt, dass Ihr diese nie verwendet. Aber Vorsicht, mancher Wortschatz wird erst nach Jahren wieder (richtig) interessant: beim Schüleraustausch oder eigenen Urlauben im Ausland.

Empfehlenswert ist hier ein robustes Sketchbook mit Spiralbindung in DIN A4 mit dickem Papier, das auch ein paar Überarbeitungen überlebt. (Sucht einfach nach "Sketchbook"!)

Links:

Ein sehr kurzer Einstieg, als Text mit Bildern: Wortschatz und Mindmaps

Ein weiterer Einstieg, als Video: Wortschatz und Mindmaps - ein Beispiel