Rezepte

Aus Sophie@Home
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herzhaft[Bearbeiten]

  • Tomatenbutter
    • 250g weiche Butter mit einer halben Tube Tomatenmark, zwei zerdrückten Zehen Knoblauch und 10 eingelegten Tomaten (getrocknet und in Öl oder sun dried tomatoes), die du ganz klein geschnitten hast, vermengen.
    • Drei Spritzer Tabasco, Salz (wenig!) und Pfeffer hinzugeben.
    • Passt gut zu frischem Baguette oder anderen Brotsorten. Hält sich ein paar Tage, je nach Verbrauch aber auch nicht... ;-)
  • Hier findest du ein Rezept für einen leckeren Kartoffelbrei[1]
  • Pizza
    • 500g Mehl mit 250g lauwarmem (nicht zu heißem!) Wasser und 2 EL Olivenöl sowie einem Päckchen Trockenhefe und einem TL Salz vermengen.
    • Alles etwa 5 Min. lang mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine gut durchrühren und solange gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.
    • Anschließend nochmals durchkneten und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Auf ein Blech geben und belegen (erst Tomatensoße, dann Salami/Schinken/Gemüse nach Belieben etc., am Schluss geriebenen Käse und getrockneten Oregano aufstreuen. Backen bei 180 Grad, etwa 20 Minuten.
  • Hier [2] kommt eine Anregung für eine leckere Bowl mit Quinoa und Hummus
  • Apfel-Avocado-Salat
    • 2 reife Avocados in Stücke schneiden, 2 Äpfel achteln und in Schieben schneiden. Eine rote Zwiebel in halbe Ringe schneiden.
    • 2 TL Paprika (edelsüß) mit 2 EL Olivenöl, einem TL Balsamico-Essig (wenn es geht weiß) und einem Spritzer Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer verrühren.
    • Alles miteinander vermischen und genießen!
  • Käsebrötchen
    • 1 Esslöffel Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen und 5 Min. zur Seite stellen.
    • 375g Mehl, 1 Teelöffel Salz und 150g geriebenen Käse in einer großen Schüssel verrühren
    • Hefegemisch dazugeben und mit Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten (ziemlich klebrigen) Teig verkneten
    • Schüssel zudecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen. Backofen Umluft 180° vorheizen
    • Teig in ca. 9 Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. 10 Minuten warten (Teig gehen lassen)
    • Brötchen mit etwas Milch bestreichen und ca. 50g geriebenen Käse darauf verteilen. Ca. 20 Minuten backen.

Süß[Bearbeiten]

  • Schon mal ein Müsli selbst hergestellt? Mhm... [3]
  • Brownie-Muffins
    • Zutaten:
    • 90g Butter 300g Zartbitterschokolade in kleine Stücke zerbrochen 3 Eier 200g Zucker 120g Mehl 50g dunkles ingesüßtes Kakaopulver 1TL Backpulver 200g gehackte Walnüsse
    • Backofen auf 175 Grad vorheizen
    • Ein Muffinblech einfetten und mit Muffin- Papierförmchen auslegen. In einem kleinen Topf bei niedriger Hitze in Butter und die Schokolade schmelzen. Abkühlen lassen. In einer großen Schüssel eier und Zucker ** verrühren, dann Mehl, Kakao und Backpulver hinzufügen. Die Schokoladen-butterschmelze und die Nüsse hinzufügen und alles gut vermischen. Aber nicht zu sehr rühren, sonst werden die Muffins zäh wie altbackenes ** Brot. Die förmchen zu drei Vierteln füllen und 25 Minuten bei 175 Grad backen. FERTIG!!!
  • Raffaelo-Creme mit Himbeeren- getestet und für gut befunden [4]
  • Zitronenkuchen
    • 150g Butter schaumig rühren, nach und nach 4 Eier und 150g Zucker einrühren, 250g Mehl und 1/2 Päckchen Backpulver hinzugeben. Eine unbehandelte Zitrone waschen, Zeste (Schale) abreiben und auspressen. 2 TL Zitronensaft beiseite stellen und den Rest des Safts sowie die Zitronenschale mit dem Teig vermengen.
    • Backofen auf 175 Grad vorheizen.
    • Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und alles etwa eine Stunde backen.
    • Nach dem Auskühlen aus dem Zitronensaft und Puderzucker einen Guss bereiten und ihn über den Kuchen geben. Guten Appetit!


Crêpes selbstgemacht


So wird‘s gemacht: 150 g Mehl, 200 ml Milch, 100 ml Wasser, 2 Eier und eine Prise Zucker in eine Schüssel geben. Anschließend die Zutaten so verrühren, dass ein flüssiger, gleichmäßiger Teig entsteht. Den flüssigen Teig in die Pfanne tun und gut verteilen, denn nur so entsteht ein wirklich dünner Crêpe. Nun den Crêpe so lange braten bis er goldbraun ist.

Serviervorschläge: Crêpes mit Apfelmus, Zimt und Zucker, Nutella, Eis oder heißen Früchten, wie Erdbeeren Himbeeren oder Kirschen